top

Neuer Gottesdienstablauf

Der Kirchenvorstand war "in Klausur", und natürlich gibt es anschließend immer ein paar Neuerungen.

Ein wichtiges Thema war der Ablauf unseres Gottesdienstes - und hier ist das Ergebnis:

Neuer Ablauf

1. Geläut
2. Orgelvorspiel / Einzug
3. Kurze Begrüßung, Abkündigungen (Kirchenvorstand)
4. Eingangslied
5. Votum „Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes …“
6. Eingangspsalm (Pfarrer)
a) Wird gelesen, nicht gesungen
b) Wird nicht mehr im Wechsel gelesen
7. Gloria Patri „Ehr sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist …“
8. Sündenbekenntnis „Herr erbarme Dich …“
9. Gloria in Excelsis „Ehre sei Gott in der Höhe und auf Erden Fried …“
10. Salutatio „Der Herr sei mit Euch“ „Und mit Deinem Geist“
11. Gebet
12. Schriftlesung
13. Halleluja (in der Fastenzeit – Passion und Adventszeit – nur „Amen“)
14. Glaubensbekenntnis
15. Lied vor der Predigt
16. Predigt
17. Kollekte nach dem Lied nach der Predigt
18. Fürbitte
ggfs.: Stille – Beendet durch „Herr, erhöre uns“
19. Vaterunser
20. Schlusslied
21. Segen
22. Nachspiel
23. Auszug

Was ist neu?

Eigentlich haben wir nur Kleinigkeiten geändert, manche davon sind gut, andere sind hoffentlich gar nicht erkennbar.

Am Anfang spricht z.B. jemand vom Kirchenvorstand und erzählt die Sachen, die nicht unbedingt in den Gottesdienstablauf gehören. Wir hoffen, dass sich damit dieser „säkulare“ Teil vom „christlichen“ Gottesdienst absetzt. Erst dann beginnt der richtig wichtige Teil: Der eigentliche Gottesdienst.

Der Psalm wird nicht mehr im Wechsel gebetet, so kann man sich mehr auf den wichtigen Inhalt konzentrieren, statt auf "seinen Einsatz" zu warten.

Was ist nicht neu?

Wir haben das Rad nicht neu erfunden, als lutherische Kirche möchten wir unsere Traditionen nicht über Bord werfen. Und so halten wir uns selbstverständlich weiter an die für uns gültige Ordnung (findet sich im Gesangbuch, wer es mal nachlesen möchte).

Ab und zu etwas Neues sollte aber erlaubt sein, oder?

Und wie geht es weiter?

Tja, wir hoffen, dass es Ihnen gefällt, was wir geändert haben. Lassen Sie es uns doch einfach wissen: Wir freuen uns auf Rückmeldungen:

Ist der neue Ablauf so okay? Ist er sinnvoll? Hätten Sie gerne weitere Änderungen? Oder waren die Änderungen nicht gut?

Vor allem beim Psalm würde uns Ihre Meinung interessieren, da selbst wir im KV darüber nicht einig sind:
- Den Psalm spricht der Pfarrer alleine (Konzentrieren auf die Worte)
- Der Psalm wird im Wechsel mit der Gemeinde gesprochen (aktive Mitarbeit)


   Acrobat Reader  Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
Hauptmenu
 
Submenu
 
bottom