top

Zwei neue Brunnen für Kinondo

Uns haben fröhliche Grüße aus Kinondo erreicht:

Hakuna matata wa Kenya yetu

Keine Probleme in unserem Kenya

was normalen deutschen Ansprüchen vermutlich nicht 100%ig genügen würde: Es beginnt damit, dass das "Internetcafé" dort nicht mehr als eine Bretterbude mit einem Generator davor ist (was leider nur das Senden kleiner Bilder zulässt) und geht weiter über Temperaturen, bei denen sich vermutlich nur Tilman wohl fühlen kann (mehr als 40°C):

Tilman Lichtenthaeler ist wieder in Afrika aktiv und kümmert sich dort tatkräftig um den Aufbau zweier neuer Brunnen, die dank Spenden der Frauenhilfe und dem Kirchenvorstand möglich geworden sind.

Der Brunnen der Frauenhilfe

Der erste Brunnen ist bereits eingeweiht (rechts das Logo der Frauenhilfe):

Und noch ein Brunnen

Der zweite ist ebenfalls schon nutzbar; er wird aber mit dem obligatorischen Fest erst in 14 Tagen eingeweiht. Beide Brunnen funktionieren prächtig, das Wasser ist klar und sauber, die Leute sind unendlich dankbar und glücklich.
Der zweite Brunne funktioniert auch schon

Frauenhilfe auf kenianisch

Inzwischen hat Tilman Kontakt zur lokalen Variante der Frauenhilfe, sie definiert sich nicht über eine bestimmte Gemeinde oder Religion, sieht ihre Aufgabe aber genauso, wie unsere Frauenhilfe, die vor 100 Jahren gegründet wurde.

Das sind beeindruckende Frauen, die beispielsweise dort eingreifen, wo das kaum entwickelte staatliche Gesundheitssystem und das lückenhafte Bildungssystem versagen, mit erstaunlich geringen Mitteln wird da viel bewirkt.

Weitere Projekte

Auch weitere Projekte, die in diesem Jahr verwirklicht werden sollen (ein stabiles Boot für die Fischer, ein festes Gebäude für die Schneiderei, sowie der Aufbau einer Lehrmittelsammlung für die Grundschule) sind auf einem guten Weg.


   Acrobat Reader  Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
Hauptmenu
 
Submenu
 
bottom