top

Kirchenführungen und Orgelkonzert

Drei Veranstaltungen am Altstadtfest

Das Altstadtfest von Kelsterbach wird immer am 2. Wochenende im September veranstaltet.

Da an diesem Termin auch der "Tag des offenen Denkmals " und der "Deutsche Orgeltag " sind, öffnet St. Martin an diesem Sonntag seinen Türen. Neben Führungen gabt es auch ein Orgelkonzert.

Kirchenführung in St. Martin

Macht, Pracht und eine kleine Kapelle

Das diesjährige Motto des Tags des offenen Denkmals schien nicht passend für eine Kirchenführung in einer evangelischen Kirche: "Macht und Pracht". Doch Tilman Lichtenthaeler hat auch dieses Jahr wieder viele interessante Geheimnisse von St. Martin zum Besten gegeben, und tatsächlich finden sich in St. Martin viele mächtige und prächtige Feinheiten, über die er einen sehr amüsanten Vortrag hielt.

Anschließend ging es in die kleine Erinnerungskapelle von St. Martin. Auch hier fanden sich Details, die Tilman Lichtenthaeler in den Fokus rückte und das eigentlich ernste Thema sehens- und hörenswert erklärte.

7. Deutscher Orgeltag

Orgelkonzert mit Pascal Mosler

Anlässlich des 7. Deutschen Orgeltages (zeitgleich mit dem Tag des offenen Denkmals und dem Kelterbacher Altstadtfest) gab es in St. Martin ein Orgelkonzert.

Der jung Künstler Pascal Mosler spielte ein wunderbares Konzert mit Stücken von Max Reger, Léon Boellmann, Louis-Claude Daquin und Gaston Bélier und begeisterte die Zuhörer. Krönender Abschluss war die Variation über den Kanton in D-Dur von Johann Pachelbel. Zwischen den Stücken erzählte Pascal Mosler interessante Details aus den Leben der Komponisten.

Im Anschluss durften die Besucher die Orgel hautnah erleben - auch hier gab Pascal Mosler spannende Erklärungen zur Orgel und der Musik.

Wir danken dem Künstler für dieses wunderschöne Konzert!

Glockenturmführung in St. Martin

Nichts für schwache Nerven

Anlässlich des Tages des offenen Denkmals hat St. Martin auch dieses Jahr eine Glockenturmführung gemacht. Nach ein paar einleitenden Worten von Tilman Lichtenthaeler mit vielen spannenden Informationen ging es hoch auf den Glockenturm. Dort kam das Highlight der Führung: Alle sechs Glocken wurden geläutet - und so durften die Besucher 65 Dezibel Glockenklang aus nächster Nähe erleben. Ohne Finger in beiden Ohren ging das nicht.


   Acrobat Reader  Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
Hauptmenu
 
Submenu
 
bottom